Von Sightseeing bis Sonne tanken: 5 Trendziele für lange Wochenenden

Stockholm - Foto: Flying Media

Eine aktuelle Umfrage der Reisesuchmaschine momondo.de zeigt, dass 39 Prozent der Deutschen in diesem Jahr eine Städtereise planen. Keine schlechte Idee: Rund um Pfingsten stehen in diesem Jahr schließlich dank der günstig gelegenen Feiertage viele lange Wochenenden an, die sich perfekt für einen Citytrip eignen. momondo.de verrät, welche neuen Trendziele Weltenbummler jetzt unbedingt auf dem Schirm haben sollten.

1. Parga – das neue Santorin
Ein Ort wie aus dem Bilderbuch – dem in der Region Epirus gelegenen Parga wohnt ein ganz besonderer Charme inne. Die malerischen Gassen und die bunten, kleinen Häuser sowie die romantische Uferpromenade lassen echtes Insel-Flair aufkommen. Das Highlight: Über dem Hafenstädtchen thront eine venezianische Festung, von der aus man den endlos weiten Ozean überblicken kann.

2. Lund – das neue Stockholm
Gemütliche Cafés, idyllische Parkanlagen und alte Backsteinhäuser: Rund 20 Kilometer von Malmö entfernt, liegt die quirlige Studentenstadt Lund. Hier trifft historischer Charme auf Innovation und eine hippe, studentische Szene. Tipp: Um dorthin zu gelangen, fliegt man am besten nach Kopenhagen. Von dort kann man über die Øresund-Brücke Richtung Malmö direkt nach Lund fahren.

3. Rotterdam – das neue Amsterdam
Coole Hafenstadt mit Künstler-Flair und imposanter Skyline: Zwischen den Wolkenkratzern von Rotterdam kann man exzessiv shoppen, lecker essen und wild feiern. Vor allem die gigantische Markthal Rotterdam, die erste, komplett überdachte Markthalle der Niederlande, ist ein wahrer Tempel der Köstlichkeiten – neben zahlreichen internationalen Essensständen gibt es hier auch jede Menge Kneipen, Bars und Restaurants.

4. Malta – das neue Sardinien
Paradies für Sonnenanbeter: Das südlich von Sizilien gelegene Archipel beeindruckt mit feinsandigen Stränden und versteckten Buchten, die sich perfekt zum Entspannen, Schwimmen und Schnorcheln eignen. Auch Maltas Hauptstadt sollte man unbedingt einen Besuch abstatten: Aufgrund ihres kulturellen Reichtums gehört Valetta nicht nur zum UNESCO Welterbe, sondern wurde auch zur europäischen Kulturhauptstadt 2018 ernannt.

5. Sevilla – das neue Barcelona
Das Juwel Andalusiens: Die viertgrößte Stadt Spaniens besticht durch ihre prachtvollen Bauten, gemütlichen Plazas und wunderschön angelegten Gärten. Darüber hinaus ist die Lebensfreunde der Sevillanos ansteckend – so wird Sevilla nicht umsonst als „Wiege des Flamenco“ bezeichnet. Auf der Suche nach heißen Rhythmen sollte man abends vor allem durch die Trendviertel Santa Cruz und Triana ziehen – olé!

Quelle: momondo

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here